LOGO-Wehriwald

Da, wo vor gut 100 Jahren noch ein kleines Waldstück, der «Wehriwald», stand und hintenherum idyllisch die Muota floss, befindet sich heute die Hauptstrasse 118.
Die Muota wurde nach Unwettern im Jahre 1910 umgeleitet und kanalisiert und der «Wehriwald» verschwand, um Landwirtschaft und Wohnen Platz zu machen.
In Anlehnung an die Geschichte der Liegenschaft nennt sich die neue Wohnüberbauung nun «Wehriwald».

Die Wohnüberbauung «Wehriwald» liegt zentral gelegen an der Hauptstrasse Richtung Bisisthal, vis-à-vis der neuen Wohnüberbauung mit SPAR Supermarkt. Sie grenzt gegen Süden und Osten an die Landwirtschaftszone mit unverbaubarem Blick ins Grüne, auf Wiesen und Wälder. Die Sicht auf die Heuberg-Kette, den Forstberg, und Richtung Stoos ist imposant und verheisst so manchen stimmungsvollen Sonnenauf- oder auch Sonnenuntergang.

Unmittelbar neben den Wohnhäusern befindet sich die Bushaltestelle. Auch Post und Restaurants sind in Gehdistanz bequem zu Fuss erreichbar.

Erschlossen wird die Liegenschaft von der Hauptstrasse her über eine grosszügige Zufahrt in eine geräumige Tiefgarage mit 32 Plätzen für die Bewohner. So ist jede Wohnung bequem und sicher erreichbar. 

Die Ausrichtung der Wohnungen gewähren optimale Aus- und Durchsichten und bieten sowohl räumliche Weite als auch Privatsphäre. Pro Geschoss sind jeweils zwei Wohnungen angeordnet, welche über eine attraktive Raumeinteilung und Orientierung verfügen. Jede Wohnung bietet eine hohe Wohnqualität und ist von mindestens drei Seiten natürlich belichtet. Sämtliche Wohn- und Essbereiche mit den zugehörigen privaten Aussenräumen sind südost- oder südwest orientiert.

Im südlich gelegenen Mehrfamilienhaus A entstehen acht 4.5-Zimmer-Wohnungen mit grosszügigen Grundrissen, einladenden Entrées mit Einbauschränken, offenen Küchen, lichtdurchfluteten Wohn- und Essbereichen, geräumige Elternschlafzimmer mit eigener Dusche/WC, ein Bad mit Dusch- und Bademöglichkeit, zwei weitere Schlafzimmer mit praktischer Raumeinteilung, einem Waschturm und einem gedeckten Aussenbereich (Balkone oder Sitzplätze). Im nördlich gelegenen Mehrfamilienhaus B entstehen fünf 3.5- und drei 4.5-Zimmer Wohnungen. 

Jede Wohnung verfügt über einen geräumigen Keller und einen gemeinsamen Veloraum. Zwischen den beiden neuen Wohnhäusern wird ein Spielplatz realisiert. Alle Wohnungen werden barrierefrei erstellt und selbstverständlich wird auf eine optimale Energieeffizienz geachtet. Die Heizung wird durch eine Grundwassernutzung auf einen optimalen Energiebedarf erstellt.

Der gute Ausbaustandard und die grossen Wohnflächen bestechen ebenso wie die naturnahe und zentrale Lage.